Hobby WW

Mobilheime

Camper kennen das. Einmal eingetaucht in die Umgebung des campens und man kommt nicht mehr los. Mein Zugang zum Campen erfolgte über die Notwendigkeit eine Unterkunft in der Jagd zu haben.

So kaufte ich im ebay diesen Hobby-Wohnwagen mit Vorzelt. Darin habe ich mich wirklich wohl gefühlt. Selbst im Schwarzwald bei -20 Grad Celsius war alles prima. Na ja, der Gasregler fror mal ein.
Mit Ende meiner Jagdzeit habe ich den Wohnwagen, so wie alle anderen Dinge dort, meinem Nachfolger überlassen.

Mobilheim 3 alt

Dieses Mobilheim war für wirklich kleines Geld zu verkaufen. Gut, nicht das Größte, doch sehr gemütlich und mit sehr schön eingerichtetem Vorzelt. Der Winter war genau so schön dort wie der Sommer. Doch leider war alles ein bischen beengt.
Egal welche Modernisierung man rein bringt… es wird nicht größer!
Der Campingplatz war sehr schön. Mit Schwimmbad, Unterhaltungsangeboten, Gaststätte mit gutem Essen, Laden…. Dies brauchte wir aber nicht. Eher den Ausgleich zum anderen Leben.

BBQ im Sommer. Zu Hause ging das nicht und hätte mit Sicherheit nicht den geichen Charme wie hier. Die Gegend ist zum Wandern und Radfahren ausgezeichnet. Ist halt Holland…

Mobilheim 2 alt

Gegenüber war seit längerer Zeit ein Mobilheim zu verkaufen. Willerby. Sehr lang und ausreichend breit. “Poderosa” habe ich immer gesagt, aber doch sehr heruntergekommen. Das Mobilheim wurde kaum genutzt und deshalb auch wenig gepflegt. Wir wollten es haben und so kauften wir das Mobilheim gleich bei der Besichtigung.
Es hat doch fast 2 Jahre gedauert, bis es unseren Vorstellungen entsprach. Neue Terrasse, neues Vorzelt, Zentralheizung (auch im Vorzelt), Brunnen, Tor, SAT-Empfang, Bepflanzung, Beleuchtung, Plaster….
Die Zeit war noch schöner als im ersten Mobilheim. Die Einrichtung war super. Selbst eine Badewanne war drin. Es war schon eine Menge Arbeit und auch Aufwand das Mobilhein so hin zu bekommen wie im nächsten Bild zu sehen.

neues Mobilheim

Der komplette Boden vor dem Mobilheim wurde angehoben auf gleiche Höhe wie die Einfahrt war und gepflastert. Rasen hätte/hat nur gestört. Die Verpflichtung jedes mal zu Mähen ist weg, kein Grünabfall entsorgen, wässern und vertikutieren… Das Grundstück war abends sehr schön beleuchtet. Auf dem Bild war es noch nicht ganz fertig. Die Sitzgruppe wurde noch getauscht und die Spielbrunnen sind auch nicht zu sehen. Nix übertreiben. Immer die Pflege im Hinterkopf.
Die Zentralheizung (Gas) war Spitze. Immer in ein warmes Heim zu kommen, auch nach 14 Tagen, ist recht entspannend. Natürlich Internet.
Aber was soll ich sagen. Bei einem Besuch in einem Mobilheimpark waren wir sofort entschlossen zu wechseln.
Hier möchten wir nie mehr weg! Unser Grunstück ist knapp 400 m2 groß. Diesmal mit Rasen, doch mit Mähroboter……

haus