Mafell Erika 85 Ec

Mafell Erika 85 EC

Angefangen habe ich nur mit der Festool TS 55 und dann mit der Festool Kappsäge KS 120. Damals reichte das. Die Holzteile hatte ich mir immer beim Holzhändler zuschneiden lassen.
Na ja, dann kamen die Tischsägen ins Spiel.  Die Arbeiten sollten einfacher werden. Beispielsweise beim Längsschneiden von Balken. Da hilft auch keine Tauchsäge oder gar eine Kappsäge.
Muss es denn gleich die Mafell Erika 85 Ec sein?
Grund ist der Platzmangel in meiner Werkstatt. Die Festool Kappsäge KS 120 und die Tischsäge Bosch GTS 10 XC Professional nahmen gleichzeitig einfach den Raum weg. Und eben das „Kistenschieben“.

Also macht eine kombinierte Tischsäge Sinn.
Festool kommt für mich nicht infrage. Das CMS TS 55 hatte ich schon. Mit Schiebetisch. Spielzeug für Bastler kleiner Sperrholzteile! Meine Meinung… Die Tischzugsäge CS 70 EB PRECISIO ist mit 70mm Schnitthöhe zu niedrig, mit nur 320mm Kappschnittlänge zu kurz, zu kleiner Tisch, mittelmäßige Absaugung und mäßige Leistungsaufnahme. Dazu kommt noch der zu hohe Preis dafür.
Makita hatte ich schon. Die Makita MLT100 X. Da habe ich mir beim Verschieben und Säubern die Hände aufgerissen wegen der scharfen Kanten. Der Schiebeschlitten wackelt, das Sägeblatt ist in der Richung nicht stabil, der Längsanschlag schief. Zumindest an meiner damals neuen Tischsäge. Hatte mich bei Makita darüber beschwert. Antwort: „Es ist eine Bautischsäge“. Heute bekommt man diese Bautischsäge schon unter Euro 500,00. Der Preis ist nicht immer kein Indikator für die Leistungsfähigkeit, doch ich hatte noch Euro 800,00 bezahlen müssen.
Mafell weiss schon genau die beste Tischsäge zu haben. So auch der Preis. Zwar keine Bautischsäge sondern eine Montagesäge. Die Optik ist mehr als einfach; vielleicht sogar langweilig. Aber die Technik ist sehr gut. Sei es die Blattstabilität, Ausrichtung, Längsanschlag, Zubehörangebot, Absaugung, Schnittmaße, den leistungsstarken CUprex Motor und nicht zuletzt der MFA! Alle Bedienelemente sind stehend zu erreichen. Nicht wie bei den anderen „bückend“.
Auch habe ich keine Lust mir alle Jahre wieder eine neue Säge zu kaufen. Wie lange ich mein Hobby noch ausführen kann ist überschaubar. Also dann etwas „Vernünftiges“. Hoffe ich…

Mafell Erika 85 Ec

Die Kapp- und Tischsäge sind nun in guten Händen. Der Käufer ist tatsächlich hunderte km gefahren um die Sägen abzuholen. Dafür hat er aber auch gute Geräte bekommen und soll viel Spaß damit haben.
Die Erika 85 Ec wollte ich in Borken beim Fachhändler kaufen, doch für ein gebrauchtes Ausstellungsstück noch Euro 300,00 über Normalpreis zu zahlen, war mir dann doch zu viel. Deshalb habe ich die Tischsäge und das notwendige Zubehör bei Kirchner24.de online bestellt. Lieferzeit 5 Tage!

Erika 85

Kein Verkäufer gibt Rabatt auf die Mafell Erika 85 Ec. Preisbindung! Na ja, Festool hat damit auch verloren…
Mit dem notwendigen Zubehör liege ich bei nun Euro 3.500,00 für die Säge. Verdammt viel Geld für so ein bischen Blech.
Für das Geld hätte ich eine super Formatsäge haben können, anstelle einer Montagesäge. Doch leider geht es nicht.

Erika 85

Das Auspacken der Mafell Erika 85 Ec lasse ich mal weg. Aufstellen ging spielend schnell. Auch wegen der ausklappbaren Beine. „Wackeln tut da nix!“. Einmal auf den Ausrichtfuß gedrückt und der Tisch steht fest.
Viel spannender war der Anbau der noch bestellten Zusatzartikel. Längsanschlag mit zusätzlicher Schiene 1000mm, 2 Verlängerungen mit Zusatztisch. Es ist schon erstaunlich wie gut und passgenau die Teile sitzen. Nicht der geringste Grat am Metall und die Schrauben sind weich im Gewinde. Wenn ich da an die Makita denke….
Jetzt installiere ich noch die Halteschinen und den Zusatztisch. Der Längsanschlag mit 1000mm ist lang genug.

Erika-85

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.