Schlafzimmer

kleines Schlafzimmer selber bauen

Fast 5 Jahre ist es bereits her als ich dieses Zimmer gebaut habe. Aus heutiger Sicht war es damals eine Nummer zu groß für mich. Ging aber. Heute werde ich es anders planen und auch ausführen. Das zweite Zimmer werde ich Ende des Monats bauen.
Grundsätzlich ist das Zimmer gut geworden, nur die Farbe der Wände passt nicht. Auch würde ich heute die Türen und Schubladen aufliegend bauen. Aber das ist wohl Geschmackssache.
Das Zimmer habe ich mittels Sketchup geplant. Zuvor ausgemessen, den Rahmen festgelegt und die Möbel dorthin eingebaut. Die Beschläge sind von Hettich. Topfscharniere gedämpft und mit Platten abgedeckt. Die Griffe Edelstahl gebürstet. Das Bett sollte einen großen Kasten auf Rädern beinhalten, der auch größere Teile aufnehmen kann. Bspw. Dekorationen für die Feiertage.

erster Entwurf

Im ersten Entwurf habe ich die möglichen Maße der einzelnen Möbelteile abnehmen können. Sei es der Kleiderschrank oder auch das Bett. Obwohl die Breite von 1 Meter und die Länge von 2 Metern vorgegeben waren. Die restlichen Möbel wurden auf Maß gebaut. Für den Bau des Zimmers hatte ich damals den Festool Kantenanleimer KA 65 im Set mit dem Zubehör gekauft. Dazu noch die Kantenfräse MKF 700. Beides in einem sehr guten Angebot.
Das notwendige Holz besteht aus beschichteter Spanplatte 19mm, jeweils weiß geriffelt und Maserung. Die Stücke hat der Holzhändler auf exaktes Maß geschnitten.

Holzzuschnitt

Da war es nun…das Holz. Alle sichtbaren Stücke 2 mm kleiner wegen der anzufahrenden ABS-Kante. Soll ja kein Problem sein die Teile mit der Kante zu versehen, oder? Ein Problem ist es nicht, doch recht viel Arbeit. Zu dem Zeitpunkt hate ich das VAC SYS1 – System von Festool noch nicht und so musste ich jedes mal umspannen. Hinzu kommt noch dabei die Gefahr, das die Kanten brechen. Diese Fehler kann man anschliessend nicht verstecken.

Kantenanleimer KA 65

Im Ort ist ein Schreiner mit einer großen Kantenanleimer-Maschine. Ein paar Teile habe ich dort machen lassen. Nachteil: Euro 3,80 pro Meter! Dann noch die Lieferzeit… Genau deshalb habe ich die Maschine gekauft. 50 Meter ABS-Kante bekomme ich für Euro 37,00. Dann muss sich die Maschine ja bald amortisieren, oder? Ja, in der Zwischenzeit ist es so. Und…ich kann damit umgehen! Es gibt doch einiges zu beachten.
Die Maschine benötigt einige Zeit um einsatzbereit zu sein. 7 Minuten.

Kantenanleimer KA 65

Das Handling mit den 2 Geschwindigkeitsstufen hat man bald raus; wie auch die Überlängen am Anfang und Ende. Erfahrungssache.
Eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur bei den Klebern hat großen Einfluß auf das Ergebnis. Genau so wie die Klebermenge.
Anfangs dachte ich, der neutrale Kleber wäre auch für die weiße Kante gut, doch das Ergebnis war schlecht. Der Farbwechsel ist zwar recht einfach, doch es gehen immer mindestens 2 Tabletten verloren! Noch mehr bei großem Farbunterschied bspw. von braun auf weiß.

ABS-Kante anfahren

Nur die Kante anschliessend zu fräsen reicht nicht. Die Kante muß noch abgezogen und geglättet werden. So ist das Set für den Kantenaleimer unbedingt zu kaufen. Da sind die wichtigen Tools drin, wie Abziehklinge und auch den Abschneider für die überstehende ABS-Kante.

ABS-Kante
Bohrlehre HETTICH DrillJig-1024x768 - Kopie

Die Schränke müssen im Zimmer zusammen gesetzt werden, da sie zusammengebaut weder durch die Tür noch durch das Fenster passen. Für eine lösbare Verbindung eignen sich Exzenter-Verbinder sehr gut. Nur diese müssen in das Holz eingelassen werden. Mit der Oberfräse? Nein! Dauert viel zu lange. Also habe ich die Bohrlehre HETTICH DrillJig gekauft. Gutes Teil. Damit war die Arbeit kurz und auch sehr einfach. Nur leider ohne Absaugung.
Das Gegenstück zu dieser Bohrlehre ist auch dabei. Für die Dübelschrauben.

vorgebohrt

Die Exzenterverbinder gibt es in verschiedenen Farben und auch aus Kunststoff. Ich habe mich für die Alu-Druckguß-Ausführung entschieden. Sieht irgendwie nicht so billig aus. Im 200er-Pack sind die richtig preiswert. Vorsicht bei den Schrauben! Die müssen zu den Exzentern auch passen.

mit Verbinder
Oberschränke

Die Ober- und Unterschränke waren schnell gebaut. Einliegende Türen und Schubladen. Bilder habe ich nicht davon, da ich damals noch nicht wusste wie groß mein Blog werden könnte.
Die Schränke haben eingelassene Rückwände in gleicher Stärke. So konnte ich die Schränke in die Wand schrauben. Ist eh alles aus Holz.
Schwieriger wurde es beim Kleiderschrank und dem Bestellschrank daneben.

Eckregal
Eckregal
Kleiderschrank

Habe ich ja noch nie gemacht und niemand war da, der mir hilfreiche Tipps hätte geben können. Ging trotzdem.
Der Kleiderschrank sollte 2 Schiebetüren haben, auf die Spiegelglas geklebt werden soll. Bei der Größe der Türen brauchte ich entsprechendes Material. 30mm Dreischicht-Platte. Die Türen haben Gewicht. Das Schiebetür-System ist von Häfele: Woodflex 80. Dazu Schiene und obere Führung mit Dämpfer. Mehrere Schubladen sollten rein. Auszüge Hettich gedämpft.
Hier habe ich 2 Schränke gebaut, die ich anschliessend zusammen geschraubt habe. Würde ich jetzt nicht mehr machen.

Schiebetür

Die Schiebetüren habe ich mit einer ABS-Kante versehen und die Türen geschliffen. Damals noch mit der Rotex. Der Einbau der Rollen ging recht zügig. Obwohl es nicht die besten Umstände waren für die Fräsung in die Kante. Für diese Arbeit war die OF 1400 genau richtig.

Schiebetür-Beschlag
Schiebetüren

Die OF 1010 ist aus heutiger Sicht nicht zu empfehlen. Dann eher die Dewalt.
In unserem Flur haben wir auch einen Schiebetüren-Schrank mit sehr leichten Türen. Jedes mal rutschen die Türen aus den Führungen und zerkratzen den Boden. Billigware. Sollte man drauf verzichten. Diese Türen hingegen sind schwer und laufen in Qualitäts-Beschlägen. Bis heute sind die Türen immer noch in der Spur. Die Spiegel hat unser Glaser aus Twisteden angebracht: Glas Neumann. Sehr guter Händler. Dort haben wir auch unsere Dusche bauen lassen. Alles auf Maß und trotzdem günstiger als im Baumarkt!

Bett

Das Bett habe ich zweimal gebaut. Wegen der Maße. Wenn ein Bett angeblich 100 mal 200 sein soll, so stimmt das nicht ganz. Immer mal erst die tatsächlichen Maße von einem anderen Bett nehmen. Wie auch immer, ich habe es genau so gebaut, mit Unterkasten. Gut, die Ecken hätte ich vielleicht doch rund bauen sollen, doch jetzt steht es. Einen gekauften Lattenrost werde ich nicht mehr benutzen. Ein Selbstgebauter ist billiger und auch besser. Lieber eine gute Matratze. Das Lattenrost wird überbewertet.

berliner Betthaken

Die Berliner Betthaken sind sehr gut. Sie lassen sich gut einlassen und halten die Seiten stabil. Das Ausrichten in die Rechtwinkligkeit übernimmt das Lattenrost. Die Aufhängung gibt es auch zum Aufschrauben, doch das wäre ja zu einfach als Hobby.

Stromversorgung

Auf die Unterschränke habe ich im Winkel eine weiße Arbeitsplatte aufgebaut. In dieser befindet sich auch die Stromversorgung. Leitungen sind in Nuten eingefräst und die Steckdosen eingelassen. Auch der Antennenanschluss für den Fernseher liegt in einer Steckdose. Würde/werde ich heute auch anders lösen.

Nun ja, alles hält und ist zeitlos in der Optik. Nichts Besonderes.

Schlafzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

holzwerkerblog.com

Trage Dich in die Liste der Abonnenten ein um über neue Beiträge per Email informiert zu werden