Lamello Fräsen

Waschmittelschrank selber bauen

Anfangs hatte ich einen Korb aus Holz für die Waschmittel gebaut und diesen an die Wand geschraubt. Immer waren die Waschmittel vom Holz schneiden verstaubt.
Jetzt sollte ein Schrank dieses Problem lösen. Das Holz ist beschichtete Spanplatte, weiß geriffelt. Zugeschnitten habe ich selber mit der Tauchsäge und dem Spezialblatt von AGEFA. Komplett OHNE Ausrisse.

Probesteck

Die Kanten habe ich ich dem Festool Kantenanleimer KA 65 mit einer ABS-Kante versehen. Heute geht das spielend. Die Kanten sind nur plangefräst und abgezogen.
Die Verbindungen habe ich mit Lamellos realisiert. Hier ist wichtig nur originale Lamellos zu kaufen. Im Netzt sind diese recht preiswert. Wesentlich billiger als Domino-Dübel.

unter Zwingen

So war der Rahmen schnell gebaut. Eine Rückwand habe ich weggelassen. Einen schmalen Halterahmen habe ich noch mit verleimt um den Schrank an der Wand zu befestigen. Dort habe ich drei Bohrungen eingelassen.
Die Lamellos halten in Spanplatten sehr schnell. Der Leim sorgt für ein Quellen der Lamellos und so sitzt das bombenfest.

Topfbänder

Die Türen sollen über Topfbänder mit dem Rahmen verbunden werden. Dazu benötige ich Topfloch-Bohrungen. Super praktisch ist die blaue Schablone von Hettich. Kostet nur ein paar Pfennige. Mit Blei die Punkte angezeichnet und mit dem Holzkörner markiert. Nicht ohne machen! Das geht für die Zentrierung immer schief.
Selbst die Punkte für die Euro-Schrauben lassen sich mit dieser Schablone markieren.

Topfband gebohrt

Früher habe ich die Bohrungen für die Topfbänder mt der Oberfräse eingebracht. Viel zu umständlich. Wenn der Mittelpunkt gekörnt ist, lässt sich das ganz einfach mit dem Akkuschrauber machen. Nur durchbohren darf man nicht…
Sobald der Fräser in der Bohrung verschwindet, muss man aufhöhren. Die Dicke des Fräsers ist die optimale Tiefe dafür.

Griffe

Für die Griffe benötigt man keine Schablone. Die sind teuer.  Die Maße sind genormt. In diesem Fall 128mm Schraubenabstand. Das lässt sich leicht messen und mit einem Bohrständer gut einbringen. Unterlage nicht vergessen gegen die Ausbrüche.
Griffe werden allgemein sehr teuer angeboten. Diese Griffe bspw. für Euro 8,00 pro Stück. Im Netz gibt es die für Euro 1,00 !! mit Schrauben. Bei einer Küche kommt man nicht unter Euro 20,00 weg. Na ja, ohne Griffe wird die Küche nicht geliefert

Topfbänder drin
Topfbänder ausrichten
Montage Tür
passt

Wenn die Zuschnittmaße stimmen (-2mm für die Kante) kann man sicher sein, dass alles passt. Kreuzplatte und Topfschanier kann man zwar noch einstellen, doch zu 95% nicht weiter nötig.
Da mein Holzhändler auch die Preise dafür nimmt wie bei Würth, habe ich diese auch dort gekauft. Ich benutze die von HETTICH. Euroschrauben kaufe ich im 1000er-Pack. Einzeln oder in kleinen Mengen zu teuer.

Tür einstellen

Das Schränkchen war eine angenehme Nachmittagsarbeit. Die meiste Zeit nimmt das Kantenanfahren. Die Maschine muss heiß werden, die Kanten von der Rolle schneiden und einzeln anfahren. Anschliessend plan fräsen und runden. Mit der Ziehklinge drüber und dann der Schleifklotz.

Waschmittelschrank

3 Schrauben halten den Schrank an der Wand.
Passt, wackelt und hat Luft. Also fertig!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: