Meranti-Rahmen

schnelles Tischchen

Der Fußhocker passte dort irgendwie nicht hin. Abstellen von Gläsern ging nicht. Ein Tisch sollte her.
Die Grundplatte der alten Gartenbar hatte ich noch, sowie Stücke der Meranti-Innenkonstruktion. Für die Tischplatte sollte das reichen.

Lamellos

Die Platte ist aus Multiplex. Den Rahmen dazu mache ich aus Meranti.
Mit der Lamello Zeta P2 gefräst und anschließend verleimt.

Das Gestell habe ich aus 40×70 KVH und Dachlatten gebaut. Zugeschnitten, Kanten auf der Tischfräse gerundet, geschliffen und dann mit der Festool DF 500 mit 40er Dübeln versehen.
Zuerst lackiert und dann verleimt. Also kein Aufwand.

unter Zwingen

Die Gehrungen sind spack geschnitten und so konnte ich die Teile gegenüberliegend verleimen. Das erspart den/einen Gurt. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Einfach und effizient.
Jeweils 20 Minuten abbinden lassen und weiter gearbeitet.
Dann die Tischplatte geschliffen und die Kanten auf der Tischfräse gerundet. Anschließend! Besseres Ergebnis.

Sofort lackiert…

geschliffen

Die Kanten gehe ich nochmal mit dem Schleifklotz nach, da sich manchmal noch Stellen mit Fasern bilden. Ansonsten ist die Oberfläche glatt und nach dem Säubern vom Schleifstaub lackierbereit.
In der Zwischenzeit des Trocknens hatte ich bereits das Gestell verleimt.
4 hidden jigs rein und fertig war die Befestigung zur Tischplatte.

Der Tisch war mit Zuschneiden, Kanten runden, Dübel fräsen, lackieren innerhalb eines Nachmittages fertig.

schnelles Tischchen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: