voilere mit Schleuse

Vogelvoliere mit Schleuse selber bauen

Mein Nachbar liebt Vögel, speziell Agaporniden. Leider fehlte ihm der notwendige Platz für die Vögel. So fragte er mich, ob ich ihm ene Voliere bauen könnte. Nun, ich hatte Zeit und ging gleich an die Konstruktion einer solchen Voliere mit Schleuse. Diese soll einfach zu bauen, schnell zusammen zu setzen und preisgünstig sein. So habe ich KVH und OSB-Platten als Dach eingesetzt. OSB soll verkleidet werden mit Dachschindeln. Die Voliere habe ich in meiner Werkstatt als Bausatz gebaut. Mein Nachbar hat die Teile nach und nach abgeholt und selbst zusammengesteckt.

Rahmenteile

Zunächst habe ich die Rahmenstücke gebaut. Die Querstreben habe ich auf Winkel geschnitten und die Stangen mit 10er Dominos verbunden. Aufgrund des Winkels musste ich die Spitzen ausgleichen. Hier habe ich zum Verleimen den “Propellerleim” verwendet. Lange offene Zeit und sehr stabil in der Verleimung.
Die Segmente sollen vor Ort verschraubt werden. Dazu habe ich die Löcher vorgebohrt, versenkt und die Schrauben griffbereit am Rahmen mit Band verklebt.

Querstangen
Verdindungstange Dach
Probe
Segment zuschneiden

Die Dachsegmente waren zeitintensiv. Die OSB-Platten waren zu klein um ein Segment zu erstellen und so habe ich die Reste vom Dreieck für die Erweiterung des Segmentes verwendet. Das funktioniert problemlos. Die Teile sind mit Dominos verbunden. Abgelängt habe ich nach der Form des Grundblattes. Die Kanten der Segmente habe ich senkrecht gelassen. Erstens beinträchtigt dies nicht die Festigkeit des Daches und zum zweiten sieht man die etwas offene Kante nach dem Zusammenbau nicht mehr.

Schraege ausgleichen
Leisten verbinden
Probe Zusammenbau
passt

Das Dach passte sehr gut. Ohne vorherige Konstruktion in Sketchup oder eines anderen Programmes wäre es wahrscheinlich nicht so einfach passende Stücke zu bekommen. Papierzeichnungen mache ich nicht mehr als Grundlage für Projekte. Vorzeichnen ja, Konstruktion nein.
Das Dach habe ich bei mir zusammengebaut und anschließend mit dem Auto zum Nachbarn gebracht. So konnte er das Dach mit Schindeln decken und auch die anderen Bauteile lackieren. GRÜN! Na ja, jeder hat seinen eigenen Geschmack.

Dachspitze
Dachspitze unten
Vogel
Dachschindeln

Die Dachspitze besteht aus 2 runden Scheiben, die über eine Gewindestange miteinander verbunden sind. Obenauf habe ich einen Vogel aus Meranti geschnitten, mit Sockel. Damit wird die entstandene Öffnung verschlossen. Am unteren Ende gibt es die Möglichkeit noch etwas an der Gewindestange aufzuhängen.
Das Dach wog schon einiges. Mithilfe eines weiteren Nachbarn ist es dann schnell aufgesetzt worden. Der Rahmen war schon lackiert und mit Einschlgschrauben am Boden befestigt worden. Natürlich mit Gummiunterlagen.

lackieren
Boden
Rohbau
Dach fertig

Den Zusammbau der Einzelteile hat der Nachbar gut erledigt. Die Wände sind aus Fasebrettern zusammengesetzt. Nichts Besonderes. Leiste dran und darauf die Bretter verschraubt. Natürlich alle vorgebohrt.
Die Öffnungen am Dachrand sind auch mit zugeschnittenen Fasebrettern verschlossen. Jetzt nur noch die Schleusen mit den Türen dran, fertig!
Den Vogeldraht und andere Dinge hat der Nachbar selbst erledigen können. Gut, die Scharniere und das Schloss habe ich noch angebracht.

Voliere mit Schleuse

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: