Wetterstation

Wetterstation selber bauen

Dieses Teil war eines meiner ersten Stücke als Hobby-Holzwerker.
Die Wetterstation stand über Jahre am Parkplatz und viele Menschen blieben dort stehen und lächelten. Ziel erreicht.
Gebaut habe ich die Wetterstation aus einem Bangkirai-Restbalken 80×80 und einem Bangkirai-Kantholz. Als Bodenplatte hatte ich eine 20mm Siebdruckplatte genommen.
Jetzt war der Boden durch und musste erneuert werden. Habe ich gleich wieder Siebdruck genommen, weill diese über Jahre mitgeht. Dabei habe ich auch die Beschreibung erneuert.

Fußplatte

Aufgrund des Gewichtes des Steines und des Auslegers aus Bangkirai muss der Fuß nach vorn recht lang sein um Stabilität zu bekommen.
Der Stein ist aus unserem alten Fischteich übrig gewesen. Den Stein habe ich 8mm durchbohrt. So passt die Leine hindurch. Auch der Ausleger hat eine Bohrung 8mm. Die Leine ist durch 2 Achtknoten oben und unten gesichert.

Durchlass

Die meiste Arbeit machte der notwändige Durchlass für den Ausleger im Ständer. Diesen hatte ich zwar vorbohren können, doch den Rest habe ich mühsam mit dem Stemmeisen entfernt. Zum einen hatte ich kein anderes geeignetes Werkzeug und zum anderen wollte ich es einfach mit einem Stemmeisen schaffen. Heute wundere ich mich darüber.

Wetterstation

Der Rahmen für den Text habe ich aus Meranti gebaut. Nichts besonderes, doch meine ersten Gehrungen, die passten. Den Text habe ich einlaminiert.

Anbei habe ich den Text im Wordformat als Download angehängt.

2 Idee über “Wetterstation selber bauen

  1. Artur sagt:

    Lach… so eine zuverlässige Wetterstation hab ich schon öfter mal gesehen. Deine schaut handwerklich einwandfrei aus, Kompliment! Herzliche Grüße, Artur

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: