vac-sys-festool

Festool Vakuum-Set VAC SYS Set SE1

Warum brauche ich ein solches Vakuum-System? Weil es einfach praktisch ist!
Nach meiner Entscheidung fast alle Möbel im Haus selber zu bauen, habe ich mir dazu auch den Festool Kantenanleimer KA 65 im Set zugelegt. Nach einiger Übung hatte ich auch die perfekten Kanten. Die Ecken benötigen mehr Praxis. Heute schaffe ich die Ecken sehr gut.
Ein Problem besteht beim Kanten aber immer: wie fixiere ich die Stücke zum Anfahren der Kante?

Festool Vakuum-Set VAC SYS Set SE1

Bei größeren Werkstücken kann man diese mit Zwingen auf der Werkbank fixieren. Hier gleich wieder 2 Probleme: die Zwingen können Spuren auf der Oberfläche hinterlassen und das Zwingen benötigt mehr Zeitaufwand.
In den Lehrvideos von Festool im Netz wurde immer das VAC SYS benutzt. Es sah so einfach aus an Platten eine Kante anzufahren. Ohne VAC SYS war es nicht so. Also habe ich mir auch dieses System zugelegt. Die Vakuumteller sind nicht dabei und so habe ich das komplette Set dazu gekauft. Im Nachhinein eine gute Entscheidung.

So gut das VAC SYS auch ist, es benötigt aber Platz und ist auf dem MFT/3 ohne Hilfsmittel nicht zu benutzen. Die Steuereinheit ist in einem Systainer untergebracht und seitlich zu bedienen. Nach dem ersten Einschalten empfand ich das Betriebsgeräusch angenehm leise. Nach längerer Arbeitszeit geht mir das Geräusch auf den Geist! Die Schläuche zwischen den Einheiten und dem Fußpedal sind ausreichend lang, aber doch recht steif.
Aber genug gemeckert. Vom System selbst bin ich begeistert.

Schleifen

Nun ist es so einfach Werkstücke zur Bearbeitung zu fixieren. Einfach auflegen und es liegt bombenfest. Sei es für das Schleifen, Fräsen oder auch Sägen. Aber ich hatte es ja für das Kanten anfahren gekauft.
Schmale Stücke kann man ohne dieses System nicht anfahren, da der Teller des Kantenanleimers doch recht groß ist. Jetzt kann ich ohne Hindernis über das Werkstück fahren. Selbst schmale Leisten lassen sich so bearbeiten. Je nach Vakuumteller.
Anfangs habe ich die Spanneinheit noch mit Zwingen auf dem MFT/3 geschraubt. Sehr unpraktisch.Die Spanneinheit benötigt eine glatte Oberfläche um sich selbst festzusaugen. Der MFT/3 hat nun mal Löcher…

Zeichnung

In der Festool-Fibel “die perfekte Kante” ist ein Bauplan für ein sehr gutes Hilfmittel. Eine Befestigungsplatte für die vertikale Befestigung des VAC SYS am MFT/3.
Diese habe ich gebaut. Easy… und wirklich effizient.
Auf dem MFT/3 stehend ist das VAC SYS etwas hoch zum Arbeiten. An den Tisch angeschlagen ist die Höhe ideal.
Der Fußschalter sollte eigentlich stabil am Boden stehen. Doch ich muss das System immer wieder auf- und abbauen und durch die recht harten Leitungen kippt der Fußschalter oft um. Schade, doch ich habe halt eine superkleine Werkstatt.

fertig

Eigentlich sollte diese Befestigungsplatte im Lieferumfang dabei sein. Na ja, der Bau ist sehr einfach…
Leider kann ich die Schubladen nicht mehr öffnen, wenn das System angeschlagen ist.

Ein alternatives System zum VAC SYS habe ich im Netz nicht gefunden. Vielleicht erscheint der Preis dafür recht hoch, doch wenn man Kanten anfahren will, und das in einem größeren Umfang, braucht man das.
In der Zwischenzeit habe ich einige Pakete Kleber und einige Rollen ABS-Kante verbraucht.

Anbei ein PDF der Fibel “die perfekte Kante” zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: