Kuechenbrenner

Manchmal verbaue ich auch Acrylglas in den Möbeln. Früher mehr als heute.
Welchen Vorteil bietet Acrylglas im Möbelbau gegenüber Normalglas? Nun, es lässt sich leicht verarbeiten, wie sägen, biegen, bohren, fräsen.
Anfangs traute ich mich nicht selbst das Acrylglas zuzuschneiden oder gar zu bearbeiten. So hatte ich schon konfektionierte Ware bestellt. TEUER! Manche Anbieter verlangen für das Polieren der Kanten bis zu Euro 5,00 /m.

Bohrungen

Dabei ist es sehr einfach dies selbst zu machen.
Alles, was man dazu benötigt sind eine heiße Flamme (Brulée-Brenner) und eine Abziehklinge.
Zunächst säge ich das nötige Stück in die richtigen Maße.

  • Das Sägeblatt kurz halten. So, dass soviele Zähne wie möglich anliegen. Das geht nur, wenn das Sägeblatt beim Sägen nur sehr wenig über der Platte herausragt. Mit der Tauchsäge genauso.
  • dabei sind Blätter mit Trapez-Flachzahn am Besten
  • Drehzahl der Säge herunter stellen. Soll ja nichts verbrennen
  • nicht ohne Anschlage auf der Tischsäge!
  • mit schwachem Vorschub sägen

Es soll auch mit der Stichsäge funktionieren. Doch das wird nie so genau und präzise wie mit einer Tisch- oder Tauchsäge. Ich selbst werde das nicht machen.

Das Bohren ist einfacher. Nur eines entfällt: das Ankörnen…
Ich habe es mit Holz- und auch Metallbohrern versucht. Beide Arten funktionieren gut. Im Bohrständer rutscht der Bohren nicht weg. Senken der Bohrungen funktioniert gut. Allerdings müssen die Werkzeuge wirklich scharf sein.

Fräsen ist wie das Bohren. Einfach.

polieren

Selbst mit einer Holzraspel kann man gut Formen in das Acrylglas bringen.
Nur, wie bekommt man die rauen Stellen vom Sägen, Bohren, Fräsen und Raspeln wieder so weg, dass es wie eine saubere Scheibe aussieht? Mit Hitze!

Zunächst werden die Kanten mit einer scharfen Ziehklinge glatt gezogen Das soll so gut wie möglich gemacht werden. Kein Span darf an den Kanten vorhanden sein. Auch kann man die Kante auch noch brechen mit einer gefasten Ziehklinge.
Erst, wenn die Kante gezogen und gebrochen ist, kommt der Brenner ins Spiel. der “Puddingbrenner” erzeugt genau die richtige Hitze in einem schmalen Bereich. In einem nicht zu geringen Abstand wird dieser Brenner schräg in Ziehrichtung über die Kante geführt. Dabei kann man deutlich die sehr kurze Schmelzung des Acrylglases sehen, die in Sekunden glänzend aushärtet. Selbst die gesenkten Bohrlöcher sehen anschliessend aus wie eingegossen.

passt

Es macht wirklich Spaß so mit dem Acrylglas zu arbeiten. Das Ergebnis sieht man sofort.
Viele Anbieter wollen noch Schleifpapier, bestimmte Flüssigkeiten und Polituren mitverkaufen.Vielleicht ist dieses Zubehör für bestimmte Anwendungen nötig. Hier aber nicht.

Allerdings wird es auch auf die Qualität des Acrylglases ankommen. Bei meiner Arbeit habe ich sehr gutes Acryl genommen.

polierte Kante
senken
Rundung schneiden

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: