Badrenovierung

Anfang Badrenovierung
Blendrahmen

Die sanitären Einichtungen des Hauses zum Zeitpunkt des Kaufes waren sehr gewöhnungsbedürftig und schrien förmlich nach einer Badrenovierung .
Zum Einen waren Toilette und Bad räumlich getrennt und zum Anderen mehr als beengt. Hinzu kommt noch die spärliche Warmwasserversorgung über einen 10-Ltr. Boiler.

Damit hatten wir nicht lange zu kämpfen. Die Zwischenwand hatte ich damals unter großen Umständen entfernt. Ich kannte ja nix davon.
Anschliessend haben wir das Bad Fliesen lassen. Offenbar von einen Möchtergern-Handwerker. Hatten wir aber zu spät bemerkt.

Der Anfang

Alle Leitungen lagen „Überputz“. Abflüsse, Wasserleitungen und teils auch Stromleitungen. 
Na ja, damals war das alles normal. Ist halt ein Holz-Wochenendhaus.

Da ich kein Vertrauen zu der gegebenen Leistung des selbsternannten Fliesenlegers hatte und habe, war es schon lange geplant das Bad umzubauen. Erst jetzt kommen wir dazu es durchzuführen.

Heute ist der Anfang der Badrenovierung gemacht. Das komplette Bad ist von allen Dingen geräumt. Die Wände sind glatt und der Boden bis auf das Holz frei.
Auch sind bereits die Anschlüsse für die Toilette verlegt.

vorher

Anfang Badrenovierung

nachher

Anfang Badrenovierung

Badrenovierung

Die Fliesen haben nie geklebt. Mit dem Schraubenzieher konnte ich jede einzelne Fliese von der Wand nehmen. Vorsichtig, damit nicht gleich die ganze Wand herunter fällt.

Das Schlimmste waren die Bodenfliesen und die Zwischenwand. Auch die beiden Probleme sind nun gelöst. Die Kleberreste habe ich mit dem FEIN-Mulitmaster bequem entfernen können.

Boden

Im Bereich der alten Duschtasse haben sich bereits Feuchtigkeitsflecken gebildet. Allerdings nur oberflächlich; keine schadhafte Holzteile zu erkennen. Es wurde wirklich Zeit modernisierend einzugreifen.

Was wird bei der Badrenovierung verbaut?

Als Toilettenteil haben wir uns für das GEBERIT Monolith PLUS entschieden. Elektronisch mit Sensortasten, beleuchtet mit Geruchabsorber über Kohlefilter. Die Toilettenschüssel ist das Tiefspülklosett O.novo Vita 36 x 59,5 cm, spülrandlos, Sitzhöhe 46 cm. Man wird ja nicht jünger.

Duschwanne Kaldewei SUPERPLAN Mod.386-1, 80x80x2,5 cm weiß. Mit Ablaufgarnitur weiss.

Armaturen ausschliesslich GROHE, Duschthermostat mit Ablage, Duschstange sowie die Waschtischarmatur.

Die Wände werden aus Fibo-Trespo verbaut. Wesentlich besser als Fliesen und relativ einfach zu verarbeiten. 14 Platten habe ich kalkuliert und auch gekauft.

Boden wird schieferfarben mit wasserfestem Laminat. Die Decke neu mit Ter Hürne Deckenverkleidung Feuchtraum.

Lichtsteuerung geht über Präsenzmelder von Steinel; LED-Deckeneinbaustrahler.

Alle Leitungen werden „Unterputz“ verbaut. Dazu habe ich auf einer Seite eine Hohlwand geplant.

Morgen früh um 7 geht es weiter….

Anschluss

Es muss schnell gehen. Toilette und Dusche sind wichtig und so ging der parallele Bau der Anschlüsse und der Ausbau der Wände gut voran.

Die Wände lassen sich gut verarbeiten und stellen. Absolut wasserfest. Leider hat es des öfteren geregnet und so kam ich mit dem Zusägen der Platten etwas in Verzug. Die Platten muss ich aufgrund der Engein der Werkstatt draussen auf Böcken sägen. Doch das bin ich gewohnt.

Die Duschtasse war schnell gesetzt. Die Toilette dauerte etwas länger. Wir haben ja keinen Wandabgang und der Bodenabgang musste ja erst gesetzt werden. Das neue Modell von Geberit bietet aber jetzt beide Möglichkeiten.

Duschanschluss

Die Fugen für die Wasserleitungen habe ich mit der Oberfräse OF 1400 und Führungsschiene gesetzt. Ging einfach: Führungsschiene an die Wand geschraubt und die Oberfräse daran entlang geführt.

Waschtisch
Anschluesse

Die Unterfütterung habe ich durch 45 x 70 Latten gebaut. So sind alle Leitungen „unter Putz“ und ich kann Einbausteckdosen verwenden.

Geberit Monolith PLUS
Geberit Monolith PLUS

 Mein Lieblingteil! Mit Beleuchtung, Absaugung und Sensorsteuerung.

Duscharmatur

Die erste Duscharmatur im Haus war auch ein Thermostat. Alt und verkalkt. Offenbar die erste Generation. Anschliessend, bei der ersten Badrenovierung, haben wir eine Einhebel-Mischarmatur eingebaut. War auch nicht der Hit. Bei Berührung hat sich das Wasser verstellt.
Jetzt ist eine Thermostat-Duscharmatur der letzten Generation verbaut. Funktioniert wie erwartet.

Blendrahmen

Gestern habe ich den Blendrahmen wieder angebracht. Überraschenderweise passte dieser ganz genau ohne Nacharbeiten. Habe ich mit dem Druckluftnagler befestigt.

Laminat

Das Verlegen des Bodens während der Badrenovierung war ein Desaster. Die Verlegeanweisung war ungewöhnlich. Lange Seite in die Kurze einschieben. So bin ich zu den Fachleuten und habe extra nochmal nachgefragt. „Nein, das ich nicht richtig! Kurze in die Lange!“

Also habe ich so gearbeitet. Beim Klopfen in der dritten Reihe hatte sich die erste Reihe gleich wieder gelöst. Sage und schreibe 3 Stunden habe ich damit verbracht 3 qm Boden zu verlegen! Dann habe ich an den restlichen Platten das vorgeschriebene Einschieben probiert. Und? Völlig problemlos!!

Bin dann heute zu den Fachleuten… Habe neue Platten bestellt… kostenlos.

Sobald der Boden da ist, werde ich ihn sofort verlegen.

Die Decke habe ich auch gestern noch eingebaut. Easy. LED-Einbauleuchten 220V, 7 Watt.
Heute habe ich die Deckenleisten vorbereitet, die ich morgen anbringen werde.

Steckdosen
Heizung

Die Steckdosen sind von Busch-Jäger.
Warum diese? Die Steckdosen sind modern gestaltet und sehen gut aus. Weiterhin haben diese Dosen erhöhten Berührungsschutz.
Hier haben wir und für eine 3er-Lösung entschieden. Sicher, man kann nie genug Steckdosen haben. Doch meine Erfahrung zeigt, wenn man viele Steckdosen hat, werden diese auch aller gleichzeitig genutzt. Sieht nicht gut aus, gibt Kabelsalat und kann das Netz überlasten.

Boden ist drin

Am letzten Freitagnachmittag kamen die neuen Venyl-Planken an.
Gleich am Samstag habe ich den Boden neu verlegt. Nur diesmal richtig herum. Und? Ja, es hat gut funktioniert.
Bei einem so kleinen Raum sind große Planken nicht unbedingt zweckmässig. Scher zu verlegen mit viel Verschnitt. Vor allem, wenn noch Möbel im Raum sind. Ging aber nicht anders.

Boden-drin

Die Duschkabine fehlt noch und vorher muss noch versiegelt werden.
Einer der Geschäftsführer von Glas-Neumann in Twisteden war bereits am letztem Montagmorgen zum Ausmessen der Duschkabine da. Die Lieferung inklusive Montage soll 2 Wochen dauern. Hoffentlich nicht länger!

Es fehlen natürlich noch Ausstattungmerkmale. Doch dieses werde ich in der Zwischenzeit noch bauen können.

Duschkabine

Duschkabine

Plötzlich war sie da!
So schnell haben wir mit der Lieferung nicht gerechnet. Heute rief Glas-Neumann an und fragte, ob die Dusche heute installiert werden kann.
30 Minuten später standen die Monteure im Haus und bauten die Duschkabine ein. Über 2 Stunden haben die Monteure benötigt. Keine Minute zu viel. Äußerst sorgfältig und genau habe sie gearbeitet.

Wir wussten nicht wie die Duschkabine aussehen wird. Das haben wir dem Berater von Glas-Neumann allein überlassen. Kriterien waren: so wenig Kunststoffkanten wie möglich, beste Beschläge, dickes Sicherheitsglas. Und das haben wir auch bekommen und sind sehr zufrieden.

Geputzt ist die Kabine noch nicht, denn die Versiegelung muss noch aushärten.

Somit ist dieses Projekt als Badrenovierung auch erledigt.

Halterung
Stabilisierung
Versiegelung
, , , markiert

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: